REMEMBER THE MOMENT
2016

The works looks into what the national far-right movement LEGIDA in Leipzig claims the legacy of 'Revolution made in Saxony - 1525 - 1848 - 1918 - 1953 - 1989 - 2015'. The furnished room of a young woman is filled with video, sound and images reflecting the self-proclaimed 'rebellious' historical image of saxony - which is used to justify anti-refugee hate movements like in Heidenau or Clausnitz.

part of the group show

wir, ihr, sie
KV Leipzig (Kolonnadenstrasse 6, Leipzig)
20. August – 6. September 2016
Eröffnung: 19. August 2016, 18.00

Die Ausstellung „wir, ihr, sie“ zeigt zeitgenössische künstlerische Positionen zur Frage von Identität und Vergesellschaftung. Im zweiten Teil des Projekts „1.–3. Person (plural)“ werden Gemeinschaftsrituale und Praktiken der Ausgrenzung und des Otherings untersucht, sowie die Brüchigkeit von Grenzen. Die Ausstellung umfasst Arbeiten von Künstler*innen, die gesellschaftliche und (pop)kulturelle Phänomene als teilnehmende Beobachter*innen untersuchen.

Mit Arbeiten von Peggy Buth, Axel Hoedt, Kerstin Honeit, Liz Johnson-Artur, Annette Kelm, Henrike Naumann, Ulla Rossek, Su-Ran Sichling, Jana Schulz, Silke Schwarz.

Kuratiert von Anna Voswinckel

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt der Stadt Leipzig.